So entsteht ein
Permanent Make-uP

Das Vorzeichnen

Die wichtigste Arbeit – bevor es überhaupt ans Pigmentieren gehen kann – ist das Vorzeichnen der gewünschten Linien und damit auch das Verbessern von Unregelmäßigkeiten.

 

Sie als Kundin helfen beim Vorzeichnen aktiv mit.

Sie bringen Wünsche ein und beurteilen jede Kontur sehr kritisch.

 

Erst wenn Sie von der Vorzeichnung hundertprozentig überzeugt sind und mit Begeisterung sagen können: „Ja, genau so möchte ich die nächsten Monate und Jahre aussehen“, wird mit dem Implantieren der Farbe begonnen.

 

Das Implantieren der Farbe (Pigmentieren)

Die von mir verwendeten Pigmentierfarben haben in Deutschland die höchst mögliche Zertifizierung erreicht und sind nach den EU-Richtlinien 93/42 und dem Medizinproduktegesetz als Medizinprodukt zugelassen. Damit haben Sie die Garantie, dass die Farben nebenwirkungsfrei sind und sich in der Haut inaktiv verhalten, d. h. keine Allergien auslösen.

 

Beim Implantieren werden kleinste Farbpigmentteilchen mittels einer sehr feinen, sterilen Einwegnadel in die Haut eingebracht. Wie lange diese Prozedur dauert, hängt auch von Ihrem Hauttyp ab.

 

Obwohl laut Gutachten der Universitäts- und Hautklinik Freiburg (D) die Anwendung der Methode sogar als schmerzfrei gilt, muss ich aus eigener Erfahrung sagen, dass ich meine eigene Pigmentation stellenweise sehr wohl gespürt habe. Es ist aber gut zu ertragen und eventuell entstandene Schwellungen oder Rötungen verschwinden innerhalb von 1 – 2 Tagen.


Die Arbeitsschritte der Pigmentierung:

  1. Im ersten Arbeitsschritt wird die Lippenkontur pigmentiert.
  2. Wie Sie gut erkennen können, wurde im ersten Arbeitsschritt die Kontur (feine Linie) der Lippe fertiggestellt. Im Anschluss wird die Lippe einschattiert.
  3. Während der gesamten Pigmentierung werden die betroffenen Stellen immer wieder mit einer Lidocainlösung betäubt.
  4. Die Dauer einer Lippenvollschattierung inkl. der Vorzeichnung beträgt ca. 2 Stunden.
  5. Das Ergebnis.
  6. Die Augenlider werden mit einem Spezialgriff derart gespannt, damit das Auge während des Pigmentiervorgangs
    geschützt bleibt. Mit einem geübten Handgriff wird die Haut gespannt.
  7. Unmittelbar nach der Pigmentierung kann man eine leichte Schwellung und Rötung sehen.
  8. Eine halbe Stunde später ist die leichte Rötung bereits zurückgegangen.

Nach der Behandlung: Küssen ja, Sonnen nein

Die kleinen Krusten dürfen nicht weggezupft werden. Ihr Elite Permanent Make-Up soll mit den entsprechenden Pflegeprodukten gemäß separater Anleitung behandelt werden.

 

Diese Produkte beschleunigen den Regenerationsprozess und machen Ihr neues Elite Permanent Make-Up haltbarer. Auch Sauna, Solarium, Chlor- und Meerwasser sind für die ersten 5 – 8 Tage tabu, da sonst Farbveränderungen auftreten könnten.

14 Tage später

Zwei Wochen nach der ersten Behandlung kann ein Nachbehandlungstermin vereinbart werden. Dieser ist im Preis inbegriffen. In der Regel verblasst die Farbe zwischen 40 und 60 %. Auch kann die Kontur etwas unregelmäßig aussehen, falls Farbimplantate ungleichmässig abgestoßen wurden.

 

Bei diesem Nachbehandlungstermin werden wir aufällige Ausbesserungen vornehmen und Ihr Elite Permanent Make-Up perfektionieren, falls Sie die Farbe als zu hell empfinden.